MDH History:

Das Metal de Houte Open Air wurde im Jahr 2009 aus einer regelrechten „Schnapsidee“ heraus geboren. Bei dieser ersten Ausgabe des Festivals steckte die zur damaligen Zeit recht kurzfristig umgesetzte Planung zwar noch in den Kinderschuhen, doch es konnten bereits damals circa 100 Metal-Begeisterte allein durch Mundpropaganda auf das Gelände des Lucifer’s Dragon MC in Erkelenz-Tenholt gelockt werden.

Nach diesen ersten positiven Erfahrungen der Festivalpremiere konnten die Organisatoren im Jahr 2010 bereits auf einiges an Know-How zurückgreifen, was ihnen ermöglichte, das Open Air nun wesentlich professioneller zu gestalten. Das Billing setzte sich in diesem Jahr aus den regionalen und überregionalen Größen Mental War, Divine:Zero, Synasthasia und Cause for Confusion zusammen. Diese Bands wurden von über 250 Zuschauern gesehen.

Im Folgejahr war das MDH-Team nun eingespielt, die ein oder andere Kinderkrankheit konnte in der Orga noch „geheilt“ werden und es sollte aus diesem Grunde auch eine enorme Steigerung der Besucherzahlen – es kamen weit über 700 Gäste - zu verzeichnen sein. Mit den Headlinern Motorjesus konnten die Organisatoren nun auch ein echtes Juwel der hiesigen Musiklandschaft vorweisen. Neben den Co-Headlinern Cyrcus zeigten erneut Cause for Confusion und Divine:Zero, warum sie zu den angesagtesten Bands der Region gehören. Abgerundet wurde die dritte Ausgabe des nun in der Region allseits bekannten Festivals durch die Coverband Stroke.